INLPTA Systemischer Coach / Berater

Richtlinien für die Ausbildung zum Systemischen Coach, INLPTA:

In der Ausbildung zum  Systemischen Coach/BeraterIn (INLPTA) werden umfangreiche Grundlagen des systemtheoretischen Gedankenguts vermittelt und auf die Arbeit mit Einzelpersonen als psychische Systeme, Familien, Teams und Organisationen als soziale Systeme angewendet. Dabei wird sowohl in der Rolle des Coaches als Prozessexperte als auch in der Rolle des Beraters als inhaltlich arbeitender Lösungsexperte gearbeitet.

Formale Richtlinien 

  • Der  Trainer muss ein registrierter INLPTA Trainer sein, mit spezieller Systemischer Coach-Trainer-Berechtigung, max. 20% der Ausbildung kann von einem anderen Trainer gehalten werden.
  • Voraussetzung für Zertifizierung: NLP-Master und Coach-Practitioner
  • Dauer der Ausbildung:
  • Mind. 105 Stunden (zzgl. Pausen von mehr als 30 min)
  • Mind. 14 Tage
  • Die Ausbildung entspricht allen unten stehenden INLPTA Kompetenzstandards und -richtlinien.

Inhaltiche Richtlinien

Die genauen inhaltlichen Richtlinien finden Sie in dem unten stehenden PDF. 

Ausführliche Richtlinien zum Systemischer Coach, INLPTA als PDF 

Wer darf eine INLPTA-Systemischer Coach-Ausbildung anbieten?

Wer eine INLPTA-Ausbildung zum Systemischen Coach anbieten möchte, benötigt eine Zulassung vom Board of Directors der INLPTA. Zulassungsbedingungen für registrierte INLPTA-Trainer:

  • registrierter INLPTA Trainer und Mitglied in der INLPTA
  • Coach-Practitioner Trainer INLPTA
  • ab 2012: Assistenz mindestens einer Systemischen Coach-Ausbildung + 2-tägiges Seminar "Train the Coach"
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung als systemischer Coach
  • Einreichen eines Leitfadens für eine Ausbildung zum Systemischen Coach vor der 1. Ausbildung